Bewegungslernen - Feldenkrais-Praxis Maria Murken, Mainz-Gonsenheim

Bewegungslernen

Feldenkrais
 

Forschendes Bewegungslernen

Die ursprüngliche, die "natürliche" Form des Lernens, mit der man in frühester Kindheit all das gelernt hat, was einen Menschen ausmacht, nehmen wir jetzt als Grundlage bewussten Lernens.

Zunächst geht es dabei um die Frage: "Wie tust du das, was du tust?".
Denn um etwas zu verändern, zu verbessern, muss dein Nervensystem erst genau hinschauen und wahrnehmen, wie es dich, deinen Körper steuert.
Wir experimentieren mit kleinen Bewegungssequenzen, mit Grundelementen, die in jeder Bewegung vorkommen: Bewegen und spüren wie.
Erst wenn du ein genaues Bild deiner Ausgangssituation hast, kannst du mit Variationen zum zuerst Erforschten spielen.

Bei allem, was ich vorschlage, ist das Wichtigste, dass du immer nur das tust, was dir leicht und angenehm möglich ist.
Denn alles, was du behutsam und aufmerksam machst, wird dir helfen, überflüssige Spannungen wahrzunehmen und mit der Zeit zu lösen und dabei immer mehr Leichtigkeit und ein besseres Gleichgewicht, innerlich wie äußerlich zu entwickeln.